TOPOGRAPHIE DES TERRORS

Infos

Nach fast unendlichen Diskussionen, nach jahrzehntelangen Planungen und nach bereits begonnener und danach wieder abgerissener Bauten, hat die Topographie des Terrors nun endlich ihre eigene Ausstellungshalle. An geschichtsträchtiger Stelle können sich Besucher jetzt noch ausführlicher über die Greueltaten von SS, Gestapo und Reichssicherheitshauptamt informieren.

Topographie des Terrors
Dauer-Ausstellung

Öffnungszeiten
täglich 10 - 20 Uhr

Schließtage
24., 31. Dezember und 1. Januar

Eintritt frei

Stiftung Topographie des Terrors
Niederkirchnerstraße 8
10963 Berlin

Web: http://www.topographie.de

Beschreibung der Ausstellung

Mit über 500.000 Besuchern im Jahr gehört die „Topographie des Terrors” zu den meist besuchten Erinnerungsorten in Berlin. An dem Ort, an dem sich während des „Dritten Reichs” die Zentralen der Geheimen Staatspolizei, der SS und des Reichssicherheitshauptamts befanden, informiert sie seit 1987 über die wichtigsten Einrichtungen des nationalsozialistischen Verfolgungs- und Terrorapparats. Die Dauerausstellung macht die europäische Dimension der NS-Schreckensherrschaft sichtbar.