Pergamon. Panorama der antiken Metropole.

Infos

Die Ausstellung "Pergamon - Panorama der antiken Metropole" bietet die erste Gesamtschau zur Geschichte und Kultur der an der türkischen Westküste gelegenen antiken Stadt Pergamon.


Pergamon - Panorama der antiken Metropole

30. September 2011 bis 30. September 2012


Pergamonmuseum
Staatliche Museen zu Berlin
Museumsinsel Berlin
Am Kupfergraben 5
10117 Berlin

Öffnungszeiten
Mo-So 09–18 Uhr, Do 09-22 Uhr

Eintritt
€ 8,– | € 4,– ermäßigt

 

Beschreibung der Ausstellung

 

Die Staatlichen Museen zu Berlin präsentieren vom 30.9.2011 bis zum 30.9.2012 die erste große Gesamtschau zur antiken Metropole Pergamon. Begleitend hierzu errichtet die asisi GmbH im Ehrenhof des Pergamonmuseums auf der Museumsinsel Berlin ein neues monumentales 360°-Panorama.

Die an der türkischen Westküste gelegene Stadt - berühmt durch ihre eindrucksvollen Bauten, ihre Bildhauerwerkstätten, die bedeutende Bibliothek und Philosophenschule - war in hellenistischer Zeit ein blühendes Zentrum griechischer Kunst und Kultur. Die pergamenischen Könige herrschten über große Teile Kleinasiens und stellten einen wichtigen Machtfaktor im östlichen Mittelmeerraum dar.

Die Ausgrabungen der Berliner Museen in Pergamon zählen zu den erfolgreichsten Unternehmen der klassischen deutschen Altertumswissenschaft. Der bedeutendste Fund aus diesen Grabungen, der im Pergamonmuseum rekonstruierte Altar, gehört heute zu den berühmtesten Ausstellungsobjekten des UNESCO-Weltkulturerbes Museumsinsel Berlin und zieht jährlich weit über eine Million in- und ausländischer Besucher in seinen Bann. Auf einer Fläche von ca. 4000 qm werden im Nordflügel des Pergamonmuseums viele, zum großen Teil noch nie gezeigte Exponate aus den Beständen der Berliner Antikensammlung präsentiert: antike Skulpturen, Architekturelemente, Mosaiken, Geräte, Musikinstrumente und Weihgaben, aber auch technische Vorrichtungen informieren über Kunst und Kultur der Stadt. Darüber hinaus dokumentieren zahlreiche Zeichnungen, Gemälde, Fotos und Archivdokumente die faszinierende Entdeckungs- und frühe Forschungsgeschichte. Ein besonderer Abschnitt wird der Rezeption der pergamenischen Kunst, insbesondere des berühmten Pergamonaltars, in der bildenden Kunst und Literatur des ausgehenden 19. und 20. Jahrhunderts gewidmet.

Begleitend zur Museumsausstellung wird im Ehrenhof des Pergamonmuseums auf der Berliner Museumsinsel das neue monumentale 360°-Panorama des Berliner Künstlers Yadegar Asisi errichtet. Das 25 x 100 m große fotorealistische Rundbild macht die antike Kultur, die Architektur und das Leben in einer griechisch-römischen Stadt des Altertums unmittelbar erlebbar. Akustische Nachahmungen wie eine Tag- und Nachtsimulation mit Sonnenauf- und -untergang sowie eine Geräuschkulisse, die das Leben in einer antiken Stadt nachempfindet, lassen die Besucher einen ganzen Tag in Pergamon erleben. Dezente Hintergrundmusik des Filmkomponisten Eric Babak rundet die Zeitreise ins Jahr 129 n. Chr. ab.